Details

Stuttgart

Der Friedenspreis des Bürgerprojekts Die AnStifter geht an Edward Snowden.
Der Whistleblower wird für seinen Verdienst geehrt, das immense Ausmaß der weltweiten Überwachungs- und Spionagepraktiken von Geheimdiensten öffentlich gemacht zu haben.
Der mit 5000 Euro dotierte Preis wird ihm in Abwesenheit verliehen.
Edward Snowden hat sich nicht nur um Demokratie und Rechtsstaat verdient gemacht, indem er aufgezeigt hat, wie Regierungen und Geheimdienste ihren Krieg gegen die Freiheit führen. Er hat mit seiner Aufklärungsarbeit auch einen wichtigen Impuls gegeben, um die Dauerattacken auf unsere Freiheit zu beenden. In diesem Sinne hat Edward Snowden einen nicht zu unterschätzenden Beitrag für ein Leben in Frieden und Freiheit geleistet.

Laudatio: Ines Pohl (taz, Berlin)
“Was hat Freiheit mit Frieden zu tun?”

Musik:
Rainer von Vielen
Die Alternativ-Band aus Kempten im Allgäu bedient sich bei unterschiedlichen Musikstilen, sie verbindet Akkordeon und Mundharmonika mit Obertongesang. Seit ihrer Gründung positioniert sie sich gegen Rassismus, Gleichgültigkeit und Gewalt und für Frieden und Freiheit. Mit Songs wie „Tanz deine Revolution“ und „Empört Euch!“ begleiten sie die Friedensgala.

Tickets: reservix.de/?eventID=571179